Testbericht Kinderanhänger mit Jogger von Tiggo - Kinderfahrradanhänger Übersicht

veröffentlicht am 3. Juni 2016 in Nutzermeinungen 2016 von

Kinderanhänger für Fahrräder sind überaus beliebt, denn sie ermöglichen einen praktischen Transport der Jüngsten von A nach B. Auch andere Dinge wie Einkäufe oder Gepäck können in einem Fahrradanhänger ohne Probleme befördert werden. Viele Modelle lassen sich zudem mit wenigen Handgriffen zu einem Jogger umbauen, so auch beim Kinderanhänger von Tiggo. Im Folgenden finden Sie eine ausführliche Beschreibung zu diesem Fahrradanhänger mit Joggerfunktion.

Kinderanhänger mit Jogger von Tiggo

Eckdaten

Rein optisch ist der Kinderanhänger von Tiggo mit seiner Gestaltung in den Kontrastfarben schwarz und gelb schon mal ein Hingucker. Bezüglich der Maße ist er so konzipiert, dass ein oder auch zwei Kleinkinder in ihm Platz finden können, wobei die maximale Belastbarkeit 25 kg beträgt. Die wasserdichte Polyesterabdeckung ist mit einem Sichtfenster sowie Wetterschutz inklusive UV Schutz ausgestattet. Damit die Kleinen im Inneren komfortabel sitzen, sorgen gepolsterte Sitze und Fünf-Punkt-Sicherheitsgurte. Die Luftbereifung sorgt für eine angenehme Federung und der schwarze Stahlrohrahmen des Hängers weist eine stabile Konstruktion auf. Im Innenraum befinden sich zudem praktische Innentaschen, etwa für Getränke oder Spielsachen und hinter dem eigentlichen Sitz ist noch einmal ein größerer Stauraum, in welchem beispielsweise Gepäck für einen Ausflug untergebracht werden kann. Zur Aufbewahrung oder auch für einen Transport im PKW kann der Kinderanhänger von Tiggo schnell zusammengeklappt werden. Aber auch der Aufbau ist unkompliziert, es ist dafür kein separates Werkzeug nötig. Und möchte man mit dem Anhänger zum Beispiel einen Bummel durch die Fußgängerzone unternehmen, so lässt er sich im Nu zu einem Jogger umbauen, inklusive Griff zum Schieben und einer Handbremse. Das Jogger-Kit, d.h. der Schiebegriff und das Vorderrad, sind im Set inklusive.

Aufgrund seiner Universal-Kupplung kann der Kinderanhänger von Tiggo an alle gängigen Fahrräder montiert werden. Doch neben Design, Komfort und einer simplen Handhabung hat der Hersteller auch großen Wert auf Sicherheit gelegt, etwa mittels einer Anti-Kipp-Vorrichtung. So bleibt der Anhänger stehen, auch wenn das Fahrrad einmal umkippen sollte. Ein Sicherheitswimpel und Reflektoren, die an allen Seiten angebracht sind, ermöglichen eine verbesserte Sichtbarkeit bei trübem Wetter oder in der Dämmerung.

Nahezu unschlagbar ist das Preis-Leistungs-Verhältnis des Fahrradanhängers von Tiggo:  Nur rund 100 Euro kostet er bei Amazon.

Kundenmeinungen

Der Kinderanhänger mit Jogger von Tiggo hat gute Werte, was die Beliebtheit bei den Kunden anbelangt: Durchschnittlich wird er mit vier von fünf Sternen bewertet.  Neben dem günstigen Preis loben die Nutzer vor allem den leichten Aufbau des Fahrradanhängers, der so selbsterklärend ist, dass die Bedienungsanleitung fast schon überflüssig ist. Positiv wird auch das Fahrverhalten des Anhängers hervorgehoben; aufgrund der Größe der Reifen und das geringen Eigengewichts (rund 17 kg) lässt sich der Fahrradanhänger mühelos ziehen. Auch die Geräumigkeit des Innenraumes mit dem großen Staufach hinter dem Sitz findet bei vielen Kunden Anklang. Insgesamt gibt es relativ wenig zu bemängeln, etwa, dass die Reifen in den ersten Tagen stark nach Gummi riechen, was sich allerdings schnell verflüchtigt. Weniger gut kommt bei einigen zudem an, dass die Bremse des Joggers nicht festgestellt werden kann. Außerdem sollte die Bremse vor dem ersten Fahren manuell eingestellt werden.

Weitere Infos zum Kinderanhänger mit Jogger von Tiggio finden Sie unter:


Kommentar schreiben

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Noch keine Kommentare