Zubehör Kinderfahrradanhänger - Kinderfahrradanhänger Übersicht

veröffentlicht am 3. Mai 2016 in News von

Kinderfahrradanhänger sind in vielerlei Gesichtspunkten sehr praktisch, weshalb sie sich bei jungen Eltern großer Beliebtheit erfreuen. Neben der Grundausstattung, die in einem Set enthalten ist, gibt es aber durchaus auch noch sinnvolles, zusätzliches Zubehör, das Ihnen und Ihren Kindern den Alltag mit dem Kinderfahrradanhänger erleichtern kann. Im Folgenden werden einige Beispiele für nützliche Zusatzmaterialien vorgestellt.

Sinnvolle Zusatzausstattung für Kinderfahrradanhänger

Zusätzliche Kupplung für den Kinderanhänger

Eltern kennen das Problem: Immer wieder mal ist man zu zweit unterwegs, aber der Anhänger kann nur von einem Fahrrad gezogen werden. Wird ein Fahrertausch vorgenommen, müssen häufig Sattel und Lenker verstellt werden. Oder aber der eine Elternteil bringt das Kind mit dem Anhänger in die Kita und der andere will es später abholen. Eine Lösung hierfür stellt eine zusätzliche Kupplung dar, die am anderen Fahrrad montiert wird, das den Anhänger bisher nicht gezogen hat. Es handelt sich bei der Kupplung um eine Standardausführung, die an jedem Rad montiert werden kann. Zudem lässt sich die überwiegende Mehrheit der Kinderfahrradanhänger daran befestigen, u.a. die Anhänger der Hersteller Queridoo, Monz Kranich und Blue Bird, Speedkid 2 etc.

Die Kupplung selbst ist aus Stahl gefertigt und daher überaus solide und robust. Auch die Montage am Fahrrad gestaltet sich unkompliziert. Preislich liegt die Kupplung bei circa neun Euro.

Weitere Infos dazu unter:

Sitzverkleinerer bzw. Babysitz für den Kinderfahrradanhänger

Das Fahren mit dem Kinderanhänger ist auch für die ganz Kleinen möglich: Bereits mit rund einem dreiviertel Jahr, bzw. ab dem Zeitpunkt, zu dem ein selbstständiges Sitzen möglich ist, können Babys mit einem Kinderfahrradanhänger transportiert werden. Allerdings können sie dann nicht wie Kinder im Kindergartenalter einfach im Anhänger angeschnallt werden, sondern benötigen einen sogenannten Sitzverkleinerer. Dieser Babysitz ermöglicht eine sichere Beförderung des Kleinkinds, da er entsprechend an dessen Maße angepasst ist. Und dies ist das Funktionsprinzip des Sitzverkleinerers: Da Babys und Kleinkinder mit einem Jahr noch zu klein für die Anhängergurte sind, erhalten sie durch den Sitzverkleinerer nicht nur eine leicht erhöhte Position im Anhänger, sondern bekommen einen zusätzlichen Seitenhalt. Angeschnallt werden die Kleinen dann mit den nun gut passenden Anhängergurten.

Der Sitzverkleinerer von Queridoo passt für alle Kinderanhänger dieses Herstellers und eignet sich für Kinder von etwa 10 bis 18 Monaten; danach können die Kids ohne Zusatzsitz im Anhänger Platz nehmen. Mit knapp 26 Euro ist der Queridoo Sitzverkleinerer zudem mehr als erschwinglich.

Siehe dazu auch:

Regenabdeckung für Kinderanhänger

Wird der Kinderfahrradanhänger als vollwertiges Transportmittel im Alltag verwendet, so ist er logischerweise bei jedem Wetter im Einsatz, auch bei Regen. Allerdings findet sich nicht in jedem Set ein Regenschutz für den Anhänger. Zwar sind die Materialien der herkömmlichen Abdeckungen meist nässeabweisend, aber bei länger anhaltendem Regen oder einem Platzregen wird es dann oft unangenehm feucht bis nass im Kinderanhänger. Doch kann man diesem Problem mit einer extra Regenabdeckung zuvor kommen. Der Regenschutz von VDP kann prinzipiell für alle Zweisitzer-Kinderfahrradanhänger verwendet werden und besteht aus wasserdichtem, transparenten Polyethylen – so bleiben die Kinder im Trocknen und erhalten trotzdem ausreichend Tageslicht. Damit auch an den Seiten kein Wasser eindringen kann, besitzt die Regenabdeckung an den Rändern mit Nylon verstärkte Kanten. Der zusätzliche Regenschutz macht bei häufigen Fahrten mit den Kinderanhänger definitv Sinn und kostet knapp 26 Euro.

Mehr dazu unter:

Reflektoren-Set für mehr Sicherheit

Gerade in der kalten Jahreszeit kommt es immer wieder vor, dass man mit dem Kinderfahrradanhänger bei ungünstigen Lichtverhältnissen unterwegs ist – sei es an einem trüben Morgen oder bei Dämmerung. Eine bessere Sichtbarkeit und damit mehr Sicherheit wird durch Reflektoren erzielt, die am Kinderanhänger angebracht werden. Das Reflektor-Aufkleber-Set von MyBliniki besitzt eine starke Reflektorwirkung und eine hohe Klebehaftung sowie Witterungsbeständigkeit. Die selbstklebenden Reflektoren können sowohl am Anhänger als auch am Rad angebracht werden und zeichnen sich durch Made-in-Germany-Qualität aus. Das 18teilige Set in verschiedenen Farben kostet knapp 12 Euro.

Siehe auch:


Kommentar schreiben

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Noch keine Kommentare